Über uns

Früher war unser Haus ein renommiertes Hotel.

Viele Reisende nutzten den Etappenort am Weg zum Gotthard, um sich hier zu erholen und für die Weiterreise zu stärken.

Seit 1981 steht das damalige Post-Hotel in der heutigen Funktion als Betagten- und Pflegeheim und ist somit für betagte Menschen ein Etappenort in der letzten Lebens-

phase. Das Heim bietet die Möglichkeit, den Lebensabend in einem gepflegten und gut geführten Haus zu verbringen.

Die Einwohnergemeinde Wassen, die Fürsorgeverwaltung und die Bürgergemeinde Wassen sowie die Korporation Uri konnten für die Idee begeistert werden und so wurde die Stiftung am 1. Juli 1977 gegründet. Das Stiftungskapital betrug nur 41'000 Franken. Das bald darauf von Alois Walker angefertigte Projekt erhielt die Zusage einer 63-prozentigen Subventionierung durch Bund, Kanton und Korporation. Am 19. Juni 1979 wurde das seit einigen Jahren leer stehende Posthotel Wassen von der Stiftung gekauft. Am 5. November 1979 erfolgte der Spatenstich für dieses Werk. Für 5,3 Millionen Franken wurde das alte Posthotel im Dorfzentrum umgebaut und erweitert.

 

 

An einem strahlenden Oktobersonntag im Jahr 1981 konnte das Betagten- und Pflegeheim Oberes Reusstal Wassen

eingeweiht und eröffnet werden. Am 7. Oktober 1981 zogen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner ins Heim ein.

Am 19. Oktober 1981 wurde die Pflegeabteilung eröffnet.